Echnung

// 30 июля 2020 // Без рубрики

ZUGFeRD 2.0 soll nicht nur der europäischen Norm EN 16931 entsprechen, sondern vor allen Dingen Zeit und Kosten sowie unbeabsichtigte Fehler von Mitarbeitern verhindern. Im Vergleich zu XRechnung zeichnet sich ZUGFeRD durch bessere Lesbarkeit aus, obwohl die beiden Formate laut Aussage des Bundeswirtschaftsministeriums gleichberechtigt nebeneinander stehen. Die Wahl zwischen beiden Varianten liegt daher letztendlich beim Nutzer. Die europäische Norm EN16931 ist maßgebend für die elektronische Rechnungsstellung, von der in erster Linie öffentliche Träger betroffen sind. Auch im privaten Sektor beginnt bereits die Umstellung. Zum einen, um sich die verbesserte Effizienz zu Nutze zu machen und zum anderen, um den Anforderungen öffentlicher und europäischer Geschäftspartner gerecht zu werden. So ist die elektronische Rechnungsstellung in Italien ab 2019 ausschließlich über die Plattform „Sistema di Interscambio“ möglich, aber auch in Deutschland ist die Rechnungsstellung im ZUGFeRD– oder XRechnungs-Format immer häufiger Voraussetzung für die Teilnahme an öffentlichen Ausschreibungen. Kennen Sie das Problem, dass z.B. Rechnungen gar nicht oder zum falschen Zeitpunkt gedruckt werden? Der Grund dafür sind falsche Selektionsparameter, woraufhin die sp01 nicht die gewünschten Werte liefern. In diesem Beitrag erkläre ich Ihnen, welche Lösung wir für dieses Problem entwickelt haben. Eine ZUGFeRD-Rechnung basiert auf dem PDF/A-3 Format und ermöglicht die Einbettung einer XML-Datei.

Das bedeutet, dass strukturierte Datensätze (z.B. im XML-Format) und das Rechnungsbild (als PDF) gleichzeitig per E-Mail übermittelt werden. Der Datensatz ist maschinell auswertbar und als Anhang in der PDF-Datei eingebettet. Optisch besteht kein Unterschied zwischen einer PDF-Rechnung und einer ZUGFeRD-Rechnung. Obwohl der Rechnungssteller grundsätzlich beide Dateien versendet, entscheidet der Rechnungsempfänger, ob die PDF- oder XML-Datei verarbeitet wird. In den letzten Monaten bin ich quer durch Deutschland gereist und habe dort sehr oft Fragen zum Thema E-Rechnung / E-Rechnungsgesetz, ZUGFeRD und XRechnung gehört. Dabei reichen diese von „Was ist das eigentlich? / Was kommt da auf uns zu?“, über „Was ist der Unterschied zwischen ZUGFeRD und XRechnung“ bis hin zu „Welches E-Rechnungsformat wird […] ZUGFeRD 2.0 hat die Chance, die Rechnungsstellung nachhaltig zu verändern. Dabei zielt es nicht nur auf große Unternehmen und Behörden, sondern auch auf kleine und mittelständische Unternehmen ab.

Wir empfehlen Ihnen, in diesem Fall den Fokus auf die Zusammenarbeit mit Ihren Geschäftspartnern zu lenken: Welcher Standard wird vielleicht von Ihren Geschäftspartnern bevorzugt oder bereits eingesetzt? Was erleichtert die Zusammenarbeit am meisten? Analoge Rechnungen auszutauschen ist aufwendig und zeitraubend. ZUGFeRD ermöglicht hingegen einen schnellere und komfortablere Lösung! Der elektronische Rechnungsversand per se ist nicht neu. Dennoch ist es auf nationaler und internationaler Ebene durch eine Vielzahl von (Datei–)Formaten und durch das Fehlen einer verbindlichen Norm zu einer Art Wildwuchs in der elektronischen Rechnungsstellung gekommen. Leider ist es im System nicht möglich die Vorberechnung für Kinder vorzunehmen. Damit gibt es ein allgemeingültiges Format für E-Rechnungen, das zukünftig den gesetzlichen Vorgaben gerecht wird. wie und vor allem wo kann ich die Validität einer Rechnung von ZUGFeRD prüfen? Das Validieren können sie gut hier machen lassen: www.din-zugferd-validation.org/validationportal/(S(ir13vcm3zrauczsv2dooqci1))/ZUGFERD/Login.aspx?&Proj=1&Lang=DE&Relogin=true Deutschland erhält mit ZUGFeRD 2.0 die Lösung, die unsere europäischen Nachbarn Frankreich und Italien bereits auf ihre Weise umgesetzt haben. Derzeit gibt es die ZUGFeRD-Version 1.0, die bisher jedoch nicht vollständig der europäischen Norm EN 16931 entspricht.

Обсуждение закрыто.